Hier berichten wir über wichtige Vereinsaktivitäten

Auch ältere Ereignisse haben wir aus unseren analogen Sammlungen zusammengestellt.

 

Diese finden Sie hier: 


Sa. 9. Juli 2022

Sommerfest des Partnerstädtevereins

 

Unser Sommerfest hat auch in diesem Jahr wieder viele Vereinsmitglieder zu einem gemütlichen Zusammentreffen angelockt. 62 Personen haben das nicht ganz so heiße Sommerwetter genutzt, um auf der Terrasse vom Vereinsheim des TV Ungstein nette Gespräche zu führen und sich an dem reichhaltigen Buffet mit zweierlei Braten, vielen gespendeten Salaten und weiteren köstlichen Beilagen zu erfreuen. Darüber hinaus rundete ein üppiges Sortiment an leckeren Nachspeisen die kulinarischen Genüsslichkeiten hervorragend ab. Selbstverständlich gab es guten

Bad Dürkheimer Wein, aber auch das Tannenzäpfle Bier aus der Rothaus Brauerei im Schwarzwald war neben Mineralwasser und Saft zum Durststillen bestens geeignet. Besonderen Dank sei allen Mitgliedern ausgesprochen, die mit viel Engagement bei der Vorbereitung und am Tag selbst zum erfolgreichen Gelingen des Festes unermüdlich und bis in den späten Abend beigetragen haben!


 9. - 12. Juni 2022

Reise nach Paray-le-Monial

Nach 2-jähriger Pandemie bedingter Pause konnte in diesem Jahr die Francs Cacous Cérémonie in Paray-le-Monial endlich wieder stattfinden. Aus Bad Dürkheim hatten sich 23 Personen auf dem Weg in unsere französische Partnerstadt gemacht, um dieses traditionelle Ereignis zu begleiten.

 

Vor allem aber waren in diesem Jahr gleich zwei Mitglieder des Partnerstädtevereins nominiert, um in die Francs-Cacous-Bruderschaft aufgenommen zu werden: Alexander Grieb, seit über 30 Jahren Vereinsmitglied und 2022 zum neuen Vereinsvorsitzenden gewählt und Kurt Schroeder, US-Amerikaner mit Bad Dürkheimer Wurzeln, der in Los Angeles seinen Hauptwohnsitz hat, aber regelmäßig nach Bad Dürkheim kommt, ebenfalls langjähriges Mitglied des Partnerstädtevereins.

Vor dem traditionellen Francs-Cacous Umzug am Samstag wurden Bürgermeister Christoph Glogger, seine Gattin Vera, Dirk Friedrich und Alexander Grieb mit seiner Frau Tatjana im Rathaus von Jean-Marc Nesme, Maire von Paray-le-Monial, offiziell begrüßt.

 

Das Fest endete offiziell am Samstagabend mit einem mehrgängigem Menü und Musik & Tanz im festlich geschmückten Hangar des Aerodromes mit rund 300 Gästen. Denn auch aus den Partnerstädten Wells und Payerne waren neue Mitglieder in die Francs Cacous Bruderschaft aufgenommen worden. Insgesamt wurden in diesem Jahr sieben Personen gekürt. Diese Reise hat wieder einmal die herzliche und nachhaltige Freundschaft zwischen Paray-Le-Monial und Bad Dürkheim unter Beweis gestellt.


Foto: Augenarztpraxis Dr. Zaczkiewicz
Foto: Augenarztpraxis Dr. Zaczkiewicz

17. Mai 2022

Spenden aus Benefizveranstaltung im Dürkheimer Haus gehen auf die Reise in die Ukraine

Bei einer Benefizveranstaltung, die am 2. April im Dürkheimer Haus mit Wort- und Liedbeiträgen von Dürkheimer Künstlern stattgefunden hat, war die stolze Summe von 3.000 Euro gespendet worden.

Der Partnerstädteverein hatte die Veranstaltung mit seiner Bewirtung tatkräftig unterstützt und von der Stadtverwaltung war mit großem Engagement auch von Bürgermeister Christoph Glogger das Dürkheimer Haus zur Verfügung gestellt worden. Der Spendenbetrag ist nun am 17. Mai im Beisein der Mitorganisatoren, dem Ehrenvorsitzenden des Partnerstädtevereins und Initiator der Veranstaltung Reinhard Brenzinger, dem neu gewählten Vorsitzenden Alexander Grieb, der Schatzmeisterin Michaela Allbach und Dirk Friedrich, Beirat im Verein und Mitinitiator seitens der Stadtverwaltung, an den Augenarzt Dr. Michael Zaczkiewicz übergeben worden. Zufällig anwesend waren auch einige ukrainische Patienten des Augenarztes. Mit dem Spendengeld werden in der West-Ukraine Maßnahmen für Behinderte finanziert und weiterhin auch das Projekt Nadija, für das sich Dr. Zaczkiewicz bereits seit 1995 engagiert. Mit diesem Projekt wird das Behindertenzentrum Dzherelo in Lemberg (Lwiw) unterstützt, deren Bewohner derzeit durch die fürchterlichen Kriegsereignisse besonders auf Hilfe angewiesen sind.

28. März 2022

Mitgliederversammlung mit Wahl des neuen Vorstands

Am Montag 28. März konnten wir uns endlich wieder in präsenter Form zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung treffen.
Ort des Geschehens war das Dürkheimer Haus, in welchem rund 60 Teilnehmer anwesend waren.

Nach der Begrüßung durch den zu diesem Zeitpunkt noch amtierenden Vorsitzenden Ulrich Baer, gab es gleich ein besonderes Highlight: Dirk Friedrich, der schon seit über zwei Jahrzehnten tragendes Mitglied unseres Partnerstädtevereins und die wichtige Nahtstelle zur Stadtverwaltung darstellt, wurde eine besondere Ehre zuteil. Er bekam für seine außerordentlichen Vereinsverdienste - u.a. war er seit 2004 Schatzmeister des Vereins - die goldene Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz verliehen. Die Laudatio wurde von Giorgina Kazungu-Haß gehalten, die in ihrer Funktion als Vorsitzende des Bildungsausschusses des Landtages und zusätzlich als Regionalbeauftragte vom Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz/4er-Netzwerk e.V nach Bad Dürkheim gekommen war, um persönlich diese besondere Auszeichnung an Dirk Friedrich zu übergeben.

 

Auf der Tagesordnung stand neben den üblichen Punkten der Berichterstattung zur Vereinskasse und deren Prüfung sowie den in diesem Jahr geplanten Aktivitäten diesmal auch die Neuwahlen des Vorstands. Ulrich Baer hatte bereits frühzeitig kund getan, dass er für eine weitere Amtsperiode nicht mehr zu Verfügung steht und auch Dirk Friedrich wollte seine langjährige Funktion als Schatzmeister in neue Hände übergeben.

 

Ulrich Baer – seit über 20 Jahren im Verein und seit 2007 in wechselnden Funktionen im Vorstand des PSV - hat den Verein mit ruhiger Hand als Vorsitzender gut durch die Corona-Zeit geführt und für den Zusammenhalt gesorgt, trotz stark eingeschränkten persönlichen Begegnungsmöglichkeiten für Mitglieder und Vorstand. Darüber hinaus war und ist ihm die Kontaktpflege zu den Partnerstädten Paray-le-Monial und Wells sehr wichtig. Mit seinem Einsatz für das Entstehen einer Vereins-Webseite hat er zudem einen wichtigen Beitrag für eine zukunftsgerichtete Öffentlichkeitsarbeit des PSV geleistet.

 

Die Vorstandswahl konnte offen und zügig durchgeführt werden, da sich im Vorfeld bereits einige Mitglieder als potenzielle Kandidaten für eine Vorstandsmitarbeit positiv geäußert hatten.

 

Der neu gewählte Vorstand setzt sich für seine dreijährige Amtsperiode wie folgt zusammen:

  • Alexander Grieb (Vorsitzender)
  • Jürgen Diehl (1. Stellvertreter)
  • Rainer Sahler (2. Stellvertreter)
  • Michaela Allbach (Schatzmeisterin)
  • Dr. Helmut Thomas (Schriftführer)

 Beirat:

  • Peter Brodhag
  • Silvia Duval
  • Dirk Friedrich
  • Elke Johann-Thomas
  • Gabriele Poh
  • Gertraud Stein

Wir wünschen allen neu und wieder gewählten Vorstandsmitgliedern
viel Erfolg und Freude in ihren neuen bzw. bewährten Funktionen
!

 

Die Mitgliederversammlung wurde erst möglich durch die Mitarbeit von vielen fleißigen Helferinnen und Helfer in der Vorbereitung, beim Einkauf, in der Küche, beim Ausschank und für das Auf und Abräumen der Tische und Bestuhlung des Versammlungsraumes.  Herzlichen Dank dafür!

Alle Fotos: H.-J. Felsen

Die gewählten Vorstandsmitglieder (v. links n. rechts): P. Brodhag, D.Friedrich, E. Johann-Thomas, Dr. H. Thomas, A. Grieb, M. Allbach, R. Sahler, S. Duval, G. Stein. Es fehlen leider J. Diehl und G. Poh.
Die gewählten Vorstandsmitglieder (v. links n. rechts): P. Brodhag, D.Friedrich, E. Johann-Thomas, Dr. H. Thomas, A. Grieb, M. Allbach, R. Sahler, S. Duval, G. Stein. Es fehlen leider J. Diehl und G. Poh.

"Ruhe vor dem Sturm" mit schön geschmückten Tischen
"Ruhe vor dem Sturm" mit schön geschmückten Tischen

21. August 2021

Mitgliederversammlung mit anschließendem Grillfest

  

Am Samstag, 21.08.2021 war ein ganz besonderer Tag. Nach über anderthalb Jahren konnten wir uns endlich wieder persönlich treffen!

Knapp über 70 Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Und das bei allerfeinstem Sonnenschein, den es in diesem Sommer bisher wahrlich nicht im Überfluss gab.

Der Vereinsvorstand hatte bei der Terminplanung offensichtlich einen besonderes guten Draht zu Petrus.

Ulrich Baer berichtet vom Jahr 2020 und gibt Ausblick auf kommende Aktivitäten. - Foto: H.-J. Felsen
Ulrich Baer berichtet vom Jahr 2020 und gibt Ausblick auf kommende Aktivitäten. - Foto: H.-J. Felsen

 

So konnten wir im Außenbereich der Fasanerie des TV Ungstein nicht nur den Jahresberichten 2019/20 von Ulrich Baer und weiteren Vorstandsmitgliedern gut folgen, sondern bei äußerst angenehmen Temperaturen bis in den späten Abend hinein uns an gegrilltem Fleisch, vielen leckeren Salaten und einem umfangreichen Nachspeisenbuffet laben. An bester flüssiger Versorgung vom Weingut Lang mangelte es selbstverständlich auch nicht. Allen am Gelingen dieses schönen Tages mitwirkenden Vereinsmitgliedern, vor allem den „guten Geistern“ im Hintergrund: Ute Türk, Gabi Poh, Elke Johann-Thomas und Jutta Baer sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt!

Jahresauftaktabend 2020

Tatsächlich hat am 31. Januar 2020 im Dürkheimer Riesenfass unsere letzte persönliche Zusammenkunft als "Jahresauftaktabend" stattgefunden. Corona bedingt wurde die für den 17. März und mit Alternativtermin am 14. Juli anberaumte Mitgliederversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben.

 

Nun schreiben wir bereits das Jahr 2021 und hoffen doch sehr, dass wir uns im Laufe dieses Jahres wieder in gemütlicher Atmosphäre zu einer Mitgliederversammlung zusammenfinden können.

Foto: H.-J. Felsen
Foto: H.-J. Felsen

Besuchsreise nach Paray-le-Monial

Für den 11. bis 14. Juni 2020 hatten sich viele unserer Mitglieder angemeldet, um gemeinsam eine Besuchsreise zu unserer französischen Partnerstadt zu unternehmen. Aber es kam leider anders, als geplant - Corona hat uns auch hier einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Aber getreu dem Motto "Verschoben ist nicht aufgehoben" werden wir, wenn es die Situation wieder zulässt, diese Reise nachholen.

Und die Vorfreude darauf lassen wir uns von dem stachligen Virus jedenfalls nicht nehmen!


Grillfest 2020

Am 4. Juli sollte es stattfinden. Alles war schon bestens vorbereitet. Leider mussten wir auch diese Gemeinsamkeit absagen. Aber auch hier gilt das gleiche Motto, wie für unsere Reise nach Paray-le-Monial.

Wir werden einen neuen Termin finden - versprochen!

Besuch aus Paray-le-Monial zum Dürkheimer Stadtfest 2019

Besuch des Hambacher Schlosses mit unseren französischen Gästen aus Paray-le-Monial am 31.05.2019
Besuch des Hambacher Schlosses mit unseren französischen Gästen aus Paray-le-Monial am 31.05.2019

Unser Partnerstädteverein hatte vom 29.Mai bis 2. Juni 2019 zum Dürkheimer Stadtfest 43 Besucher aus der französischen Partnerstadt Paray-le-Monial zu Gast. Alle wohnten privat und die Dürkheimer Gastgeber kümmerten sich um das Wohl ihrer Gäste. Mit dieser Geste wird dem Sinn der Partnerschaft, Leben miteinander auf Zeit, Rechnung getragen. Alle Beteiligten bekannten einmütig: es war schön, dass wir zusammen ein paar Tage miteinander verbringen konnten.

 

Drei Herren aus Paray hatten ihre Anreise bereits am Mittwoch, 29. Mai angetreten, denn sie waren die Besatzung eines Standes zwischen Römer- und Stadtplatz. Dort boten sie Mitgebrachtes an: zwei Weiß- und zwei Rotweine, Ziegenkäse, französische Salami, Pastete und Schinkensülze, alles Produkte aus Burgund und der Umgebung von Paray-le-Monial. Die Drei hatten Mühe, die Kundschaft zum Weinkonsum anzuregen, denn es war typisches Schorle-Wetter und als Schorle ist Burgunderwein viel zu schade. Dennoch erfreuten sie sich regen Zuspruchs und waren im Großen und Ganzen zufrieden mit dem Erlös, den sie 1:1 sozialen Einrichtungen in Paray zukommen ließen.

Am Donnerstag 30. 5. reiste das Gros der Gäste an und wurde nach einem kleinen Umtrunk beim Weingut Lang auf „ihre“ Gastgeber verteilt. Es wurde der Abend dann, zum Teil in Gruppen, bei den Gastgebern verbracht.

Ein Besuch des Hambacher Schlosses, ein Mittagessen am Friedensdenkmal oberhalb von Edenkoben und ein Gesellschaftsabend im Dürkheimer Haus füllten den Freitag aus.

Am Samstagvormittag wurde den Gästen nach einer kleinen Wanderung durch den Fronhof Richtung Wachenheim in der Metzgerei Hambel ein Einblick in die Herstellung des Saumagens geboten. Natürlich gab es auch Kostproben davon sowie von einer Neuschöpfung: Saumagen mit Chili und Feta. Einige der Gäste hatten große Vorbehalte gegenüber dem Pfälzischen Nationalgericht. Nachdem ihnen aber erklärt wurde, was in den Magen gefüllt wird, lösten sich diese Bedenken sehr schnell in Luft auf. Es schmeckte allen!

Der Nachmittag war für den Besuch des Stadtfestes gedacht. Einige nahmen das Angebot wahr, andere wiederum zogen es vor angesichts der herrschenden Temperaturen bei Ihren Gastgebern Terrasse oder Garten als Ort zum Plausch unter Freunden zu nutzen. Abends wurden vielfach wieder Gästegruppen zum Grillen eingeladen und verbrachten bei sommerlichen Temperaturen und kühlen Getränken die letzten Stunden in der Pfalz.

Sonntag hieß es wieder Abschiednehmen. Drei Tage gehen halt viel zu schnell vorbei. Aber es gibt ja ein Wiedersehen!

Alors, à bientôt, les amis.

Text und Foto: Ulrich Baer

Besuch zum Francs Cacous Fest in Paray -le-Monial im Juni 2018

Artikel im Stadtanzeiger Bad Dürkheim am 12.07.2018
Artikel im Stadtanzeiger Bad Dürkheim am 12.07.2018

Auf ein besonderes Ereignis, das auch im Partnerschaftsbericht von 2018 mit Paray-le-Monial gebührend in Wort und Bild gewürdigt  wird, sei an dieser Stelle zusätzlich hingewiesen:

 

Eine Delegation von acht Mitgliedern des Partnerstädtevereins besuchte Mitte Juni unsere französische Partnerstadt Paray-le-Monial. Es gab wie immer einen guten Grund: Das gemeinsame Feiern des Francs Cacous Festes. Jedes Jahr werden in die gleichnamige Bruderschaft mit einer besonderen Zeremonie neue Mitglieder aufgenommen.

Diese traditionelle Auszeichnung können auch langjährige Mitglieder aus dem Partnerstädteverein Bad Dürkheim erlangen. So kam 2018 die Ehre, in den erlauchten Kreis der "Confrérie Francs Cacous" aufgenommen zu werden, unserem Vereinsmitglied Dr. Helmut Thomas zu.

Toutes nos félicitation!

Partnerschaftliche Aktivitäten zwischen Paray-le-Monial und Bad Dürkheim

Eine besondere partnerschaftliche Beziehung von Bad Dürkheim besteht zu unserer französischen Partnerstadt Paray-le-Monial.

Denn diese Städtepartnerschaft besteht bereits seit Juni 1966 und wird auch äußerst aktiv gelebt. Über die vielfältigen Aktivitäten zwischen den beiden Städten geben die von der Stadtverwaltung Bad Dürkheim erstellten Partnerschaftsberichte einen guten Überblick. 

Download
Partnerschaftsbericht_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Download
Partnerschaftsbericht_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
Partnerschaftsbericht_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB

Nov. 2011 - 10jähriges Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Kempten und Bad Dürkheim

Mit einem Festkonzert des Kemptener Kammerchors, der am 26.11.2011 gemeinsam mit dem Bad Dürkheimer Kammerorchester in der Burgkirche auftrat, wurde das 10-jährige Jubiläum der  gemeinsamen Städtepartnerschaft gefeiert.